Restaurant

Typische Caorle Küche ,Specialität Fleisch und Fisch


Ganzjährig geöffnet von 15/09 bis 15/05 geschlossen am Mittwoch Nachmittag und Donnerstag.
In Sommer-Küche und Pizzeria immer offen.

Die Schenke (Taverna) Caorlina befindet sich vor dem Fischerhafen von Caorle am Eingang des historichen Zentrums. Besuchen Sie unser geraeumliches und gemuetliches Lokal in dem Sie, mit fuer die Region typischen kulinarischen Gerichten Ihren Gaumen verwoehnen Konnen.

Vertrauen, das uns unsere Gaste weiterhin entgegenbrigen und um die Tradition Caorles lebendig zu erhalten - dies ist der Gundsatz unseres Restaurants, haben wir beschlossen dieses Buch uber 'Die Rezepte det Kuche von Caorle' herauszugeben. Einige der Rezepte die wir dafur ausgewahlt haben, sind in unserer Gegend sehr bekannt, andere wieder etwas weniger. Alle Rezepte konnen, gemab der Tradition der guten italienischen Kuche, ortlich abgeandert sein. Aus diesem Gund empfehlen wir diese Rezepte denen, die unsere typischen Gerichte bereits kennen. Noch intereressanter wird diese Rezeptesammlung aber fur diejenigen, die aus Gegeden kommen, die vom Veneto weit entfernt sind oder aus dem Ausland, wo sich die Ernahrungsgewohnheiten von jenen in Caorle sehr unterscheiden. Bevor wir nun unsere Gerichte vorstellen, die durch wunderschone Abbildungen erganzt werden, mochten wir fur unsere weit entfernt lebeden Freunde, insbesonders fur jene im Ausland, eine kurze Anleitung zum Spaghettikochen geben. Dem Hauptgericht der italienischen Kuche, den Spaghetti, haben wir naturlich mehr als eine Seite gewidmet. Spaghetti kochen kann namlich einfach erscheinen fur den, de res kann, in Wirklichkeit ist es aber gar nicht so leicht. Dann mochten wir auch einige nutzliche Tips zum Erkennen von frischem Fisch geben. Damit man weib, ob der Fisch, den man in Handen halt, frisch ist oder schon etwas 'hinuber'. Und schlieblich, bevor wir zu den eigntlichen Rezepten kommen, gibts es einen kurzen geschichtlichen Ruckblick auf die Seemannskuche und auf unsere Lagune im Besonderen: ein Bericht, der uns angebracht schien, eingefuht zu werden. Die vorliegeden Rezepte sind oft leicht nachzukochen; einige jedoch konneten lhnen etwas kompliziert vorkommen, aber die Angaben entsprechen getreu der Zubereitung, wie sie in unserer Kuche erfolgt. Falls lhnen einige Gerichte nicht perfekt gelingen sollten, versuchen Sie es einfach noch einmal. Wenn Sie hingegen noch auf Urlaub sind und einige der hier beschriebenen Gerichte kosten mochten, kommen Sie doch in die Taverna Caorlina: fur Sie wird es eine Gaumenfreude sein und fur unse in Vergnugen, Sie bedienen zu durfen.

Lorenzo Comisso

Typisches Gericht von der Caorle Tradition

Einige unseren berühmtesten Spezialitäte
'Moscardin' di Caorle
'Moscardin' di Caorle

Der 'Moscardin' ist eine Qualitat Molluske die man in Meer gegenuberliegend von Caorle findet.Man kann es in jeder Jahreszeit finden, um es zu fischen werden Schleppnetze und verminderte Gerate benutzt, damit dass Produkt einen geringsten Stress erzeugt und eine hohere Qualitat erhalt. Man serviert den 'Moscardin' auf gesottene art, so wird es mehr.

'Saor'
##NG_SAOR_TITOLO##

Typisches Teller von reiner Lagunen Erfindung ist die 'Sarde in Saòr', oder einfach 'Saor'. Gebackene Sardinen die im Ol, dunn aufgeschnittene Zwiebel, Salz und ein wenig Essig eufgeweicht werden. Es ist, ein zu gleicher Zeit, carter und starter Gericht; eine Erfindung der armen Fischer, die in der Verganganheit, um die unverkauften Sardinen gut erhalten zu konnen, sie in halb gekocht und im gleichen Ol aufbewahrten.

Pasta al 'Nero de Sepe'
##NG_PASTA_TITOLO##

'Pasta al nero di seppia' ist ein Typisches Gericht, wo man das Schwarze Inhalt des Tintenfisch benutz, um dass Teller zu aromatisirien und zu farben. Der schwarze Inhalt dient nicht nur als Schutz um die Sicht der Raubitieren zu verwirren sondern auch, der Pasta, Qualitat und ein besonderen Geschmack zu geben.

'Broeto de pesse' alla Caorlotta
##NG_BRODO_TITOLO##

Dieses Alte Gerich, fast veraltel, stammi aus der Gegend von Carole, es wurde von den Fischerfamilie mit preisgunstiger Fisch vorbereitet, wahrend das Teuerste wurde am Fischmarkt der Stadt verkauft. In der vergangenheit wurde das 'Broeto' nur mit einer Fish Sorte zubereitet, meistens mit 'Gò'; normalerweise wurde es auf einem Boot, in einem Steingut Behalter auf Holzkohle gekocht.

de, ristorante, NG_RIC

de, ristorante, NG_RICDESC
'Moscardin' di Caorle

Der Moscardino, eine wahre Köstlichkeit, unterscheidet sich von der Krake durch das Vorhandensein von nur einer einzigen Reihe an Saugnäpfen pro Fangarm, während die Krake zwei davon besitzt. Zubereitung: Mund und Augenentfernen. Die Moscardini in einen Topf geben und in kochendem Salzwasser und einem EL Essig 45 Minuten lang garen lassen. Unzerteilt servieren. Mit Salz, Pfeffer, Öl, Zitrone und kleingeschnittener Petersilie gewürzt.

'Saor'

Zutaten für 6 Personen: 1 kg Sardinen, 1 kg Zwiebeln, 1/2 Liter Weißweinessig, Öl zum Fritieren, Salz und Mehl. Zubereitung: Kopf und Innereien der Sardinen entfernen. Die Sardinen gut waschen und abtrocknen; dann mit Mehl bestäuben und in reichlich heißem Öl fritieren. Salzen, auf Küchenpapier legen und beiseite stellen. Die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln in sehr heißem Öl, dem zwei Schöpflöffel Frittieröl der Sardinen beigefügt werden, anschwitzen lassen. Nach der halben Kochzeit mit Essig aufgießen, salzen und pfeffern. Dann eine breite Terrine abwechselnd mit einer Schicht Sardinen und einer Schicht Zwiebeln belegen; alles mit den restlichen Zwiebeln bedecken. Mindestens einen Tag lang ziehen lassen. Auf die gleiche Art kann man andere mittelgroße bis kleine Fischarten zubereiten. Alte Bräuche: Einst pflegte man während der kalten Jahreszeit den Sardinen- und Zwiebelschichten Rosinen und Pinienkerne beizufügen, was zu einer beträchtlichen Kalorienerhöhung führte.

Pasta al 'Nero de Sepe'

Zutaten für 6 Personen: 1 kg Sardinen, 1 kg Zwiebeln, 1/2 Liter Weißweinessig, Öl zum Fritieren, Salz und Mehl. Zubereitung: Kopf und Innereien der Sardinen entfernen. Die Sardinen gut waschen und abtrocknen; dann mit Mehl bestäuben und in reichlich heißem Öl fritieren. Salzen, auf Küchenpapier legen und beiseite stellen. Die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln in sehr heißem Öl, dem zwei Schöpflöffel Frittieröl der Sardinen beigefügt werden, anschwitzen lassen. Nach der halben Kochzeit mit Essig aufgießen, salzen und pfeffern. Dann eine breite Terrine abwechselnd mit einer Schicht Sardinen und einer Schicht Zwiebeln belegen; alles mit den restlichen Zwiebeln bedecken. Mindestens einen Tag lang ziehen lassen. Auf die gleiche Art kann man andere mittelgroße bis kleine Fischarten zubereiten.Alte Bräuche: Einst pflegte man während der kalten Jahreszeit den Sardinen- und Zwiebelschichten Rosinen und Pinienkerne beizufügen, was zu einer beträchtlichen Kalorienerhöhung führte.

'Broeto de pesse' alla Caorlotta

Zutaten für 6 Personen: 500 g Glatthai, 400 g Aal, 1,5 kg geputzte Tintenfische, Salz, Pfeffer, 60 g passierte Tomaten, 1 dl Essig, 1 dl Wasser, 1 EL Tomatenmark, 1 Glas Öl, Knoblauch und 1 Glas trockener Weißwein. Zubereitung: Die passierten Tomaten mit dem Essig, dem Wasser, einer Prise Salz, Pfeffer und dem Tomatenmark in einer Schüssel verrühren. Den Aal und den Glatthai, in nicht zu kleine Scheiben schneiden und die Tintenfische zerkleinern. Zwei Knoblauchzehen in einer Pfanne anrösten, die Tintenfische hinzufügen und mit dem Wein aufgießen. Zunächst bei starker Hitze 5 Minuten und dann bei mäßiger Hitze weitere 15 Minuten kochen lassen. Den restlichen Fisch zusammen mit der zubereiteten Tomatenmischung hinzufügen und das Ganze bei starker Hitze 5 Minuten ziehen lassen. Mit Salz abschmecken, dann die Hitze zurückschalten und weitere 25 Minuten lang kochen lassen. Während des Kochens nicht umrühren, die Pfanne jedoch leicht schwenken; dadurch bleiben die verschiedenen Fischsorten unversehrt. Anmerkung: Auf die gleiche Weise können andere Fischarten zubereitet werden: Heuschreckenkrebse, Froschfisch, Petersfisch, Drachenkopf, Seeschwalbenfisch.